19.08.2012

136 alles perfekt ;)


Huhu (: heute kommt der Teil bei mir mal früh haha :D 
Viel Spaß ♥

Bastis Sicht
 „Leo… dieses Haus es ist so perfekt zwar nicht so perfekt wie du aber es passt einfach alles und es passt zu uns genauso wie du zu mir“ Leo schaute mir lächelnd in die Augen „und du zu mir“ sagte sie und küsste mich Leidenschaftlich. Aus dem Leidenschaftlichen Kuss wurde ziemlich schnell ein wilder Kuss und schon waren Leos Beine auch schon um meinen Becken und ich auf den Weg nach oben. Immer noch küssend legte ich oben angekommen Leo langsam auf unser Bett. Da ich für diesen Moment total vergessen hatte, dass wir ein Wasserbett besaßen zuckte ich stark zusammen als Leo plötzlich unter mir anfing komisch hin und her zu wackeln, auch Leo bemerkte es denn die löste sich grinsend von unserem Kuss. „Unser erstes Mal auf einem Wasserbett“ sagte sie lachend und steckte mich damit völlig an. „Okay genug gelacht komm jetzt her“ gerade wollte ich Leo auf mich drauf ziehen, doch sie sprang auf und sah mich auffordernd an. „Hmm wie war das eben mit herkommen“ ihr freches grinsen ließ mich automatisch auf grinsen „Jaa… ich sagte das du jetzt herkommen sollst… weil ich etwas mit dir vorhabe“. Leo grinste immer mehr und mehr und plötzlich rannte sie los. Ich sprang schnell auf und rannte ihr hinterher „Bleib stehen du Biest“ rief ich doch Leo rannte weiter in unseren Begehbaren Kleiderschrank. Ich rannte ihr direkt hinterher doch als ich drin stand war Leo verschwunden. Irritiert schaute ich mich um doch sah einfach keine Leo. „Huuuuhu“ ertönte ihre Stimme plötzlich hinter mir und sofort rannte ich ihr wieder hinterher Richtung Dusche und dort erwischte ich sie auch. Ich drückte sie gegen die Duschwand und näherte mich ihrem Gesicht ganz langsam „Da hab ich dich“ flüsterte ich an ihrem Hals. Leos Atem ging schon gar nicht mehr regelmäßig. „Ja..h“ bekam sie nur raus ich näherte mich ihren Lippen und küsste sie somit voller Leidenschaft. Unsere Zungen fingen auch ziemlich schnell an miteinander zu spielen  

Leos Sicht
Bastis küsse ließen mich einfach immer und immer wieder erstarren, doch langsam konnte ich meine Hand dann doch Richtung Duschknopf bewegen und kurze Zeit später wurden wir auch von lauwarmen Wasser übergossen da wir direkt unter der Duschbrause standen. Alles war in diesem Moment einfach so perfekt. Basti zog mein T-Shirt immer weiter und weiter hoch bis ich es schließlich auszog und auch sein T-Shirt blieb nicht länger an seinem Körper sondern landete kurz vor unseren restlichen Klamotten auf dem Boden. Wild küssten wir uns und von mir aus hätten wir auch schon direkt unter der Dusche zur Sache kommen können doch  Basti hob mich während dem innigen Kuss hoch, ich schlang meine Beine erneut um seinen Becken und so trug er mich zum Bett. Kurz löste er sich von unserem Kuss und ging an seine Tasche ein kurzes rascheln und ein „Zipp“ waren zuhören. In der Zeit legte ich mich unter unsere Decke. Keine 20 Sekunden später fand auch Basti seinen Platz wieder. Naja fast denn statt neben lag er nun auf mir und der Rest nahm seinen Lauf. 
 
Ich spürte etwas Warmes an meinen Lippen und durch den zärtlichen Kuss wurde ich auch von Basti am nächsten Morgen geweckt. „Morgen“ brummte ich freundlich und lächelte meinen Freund an „Guten Morgen Schönheit“ antwortete er mir und drückte küsste meine Stirn. „Gute geschlafen?“ fragte er und lächelte. „aber wie“ sagte ich und grinste ihn an. „und du?“ „Aber Klaro“ antwortete er ebenfalls grinsend. „Wie denn auch nicht nach so einem Abend“ „Spinner“ sagte ich und stand auf „Bin Duschen“ „Waren wir das nicht gestern Abend schon?“ wieder grinste er „Ohja das waren wir aber doppelt hält besser“ somit stand ich auf schnappte mir meine frischen Klamotten und stellte mich unter die Dusche. „Was für ein geiler Ausblick“ hörte ich Bastis Stimme und erst dann begriff ich was für eine Dusche wir wieder hatten. „Ach halt dein Maul depp“ lachte ich und machte den Vorhang vor die Glaswand sodass Basti mich nicht mehr sehen konnte. „Ach ja Schatz? Heute Abend kommen Phil, Felix und so vorbei die wollten auch mal unser Haus sehen aber ich hab sie vorher nie gelassen weil ich nicht wollte das dies vor dir sehen“ lachte ich gerade als ich in einem Handtuch eingewickelt vor dem Spiegel stand und meine Haare trocken rieb. „Alles klar. Ich bin dann auch schnell duschen“ bei vorbeigehen küsste er noch schnell meine Schulter und schon war er in der Dusche verschwunden. Nachdem ich fertig mich allem war ging ich nach unten und machte uns beiden Frühstück. Als Basti dann auch endlich perfekt gestylte nach unten kam frühstücken wir zusammen räumten danach alles Weg und beschlossen kurzerhand einen Spaziergang in unserer neunen Umgebung zu machen.

Kommentare:

  1. die beiden sind so süß:)))) super teil #:))

    AntwortenLöschen
  2. sehr süßer Teil, bitte schnell weiter.

    AntwortenLöschen
  3. Echt süßer Teil! *__* Haha ich kann mir nicht vorstellen, dass man vor einem Wasserbett erschrecken kann? ;D Aber echt coole Idee! Schnell weiter! :)

    AntwortenLöschen