18.03.2012

85 Interview Angst


Heyhoo (:
man wie langsam vol viele Blogs zu Ende gehen :// schade schade die waren echt toll (:
Viel Spaß ♥

 Nachdem wir alle unsere Teller leer hatten fingen Margit und ich an den Tisch abzuräumen und die Küche ein wenig zu putzen. „Hat dir Basti eigentlich schon erzählt das ihr morgen ein Interview geben müsst für die Bravo?“ „Was?“ und schon war ich geschockt. Wieso hat er mir noch nichts drüber gesagt? „okay nein er hat es nicht gemacht“. „Nein hat er nicht“ kurz herrschte Stille da ich die ganze Zeit verschiedene Fragen im Kopf durchging und langsam aber sicher auch schon Panik davor bekam. „Hey Leo du brauchst dir jetzt keine Gedanken darüber zu machen du musst einfach nur ein paar Fragen beantworten das kriegst du doch bestimmt in oder? Und außerdem ist der Basti ja auch die ganze Zeit dabei und steht dir da bei“ „Ja stimmt schon aber wenn es dann schon in der Bravo steht dann kommen immer und immer mehr Interviews dazu und bald weiß jeder, das ich die Freundin von  Basti bin“. „Willst du das denn nicht? Also das alle wissen das du seine Freundin bist das DU es geschafft hast Bastis Herz zu erobern?“ „Doch klar aber weiß du Margit es ist eben so das nicht alle Fans so locker damit umgehen das Basti jetzt eine Freundin hat wie die, die ich bis jetzt schon kennengelernt habe. Die waren alle ganz locker haben sich gefreut und haben uns viel Glück gewünscht aber so sind eben viele nicht. Ich hab eher Angst das er wegen mir Fans verliert und das ich somit dann seiner Karriere schade. Ich möchte das halt nicht und manche Fans werden mich 100Pro hassen“ erklärte ich Margit wahrheitsgemäß und ließ mich auf den Stuhl sinken und vergrub mein Gesicht in meinen Händen. Margit setzte sich zu mir an den Tisch und strich mir dann beruhigend den Rücken. „Das schaffst du schon Leo und glaub mir Basti liebt dich sehr der würde alles für dich tun und seiner Karriere schadest du schon nicht. Klar wird es Fans geben die dich nicht wirklich mögen werden und vielleicht sogar hassen aber damit muss man auch Leben. Wahren Fans ist es sowieso egal ob Basti jetzt eine Freundin hat oder nicht also mach dir bitte nicht so viel Kopf drum ihr seid einfach ein tolles Paar und ihr habt schon so viel zusammen erlebt und überstanden da schafft ihr das auch noch“ lächelte sie mich aufmunternd an. „Danke Margit vielen Dank“ somit stand ich auf und umarmte sie. Genau in diesem Moment kam Basti in die Küche. „Was ist denn hier los?“ fragte er als er mich in den Armen von seiner Mutter sah. „Nichts wir haben nur ein wenig geredet und ich hab deiner lieben Leo ein wenig Mut gemacht WEGEN MORGEN“ sagte Margit und betonte das „Wegen morgen“ ziemlich stark damit Basti kapieren konnte das sie es mir jetzt gesagt hat da er es noch nicht getan hatte. „oh scheiße bin ich Dumm“ kam es somit auch von Basti. „Ich hab den scheiß total vergessen. Och ne Leo tut mir leid ich wollte es dir vorhin eigentlich sagen als ich nach oben gegangen bin und dich so ge…ach egal aber joa dann hab ich es wohl total vergessen“ „Schon okay ich weiß es ja jetzt aber Basti ich hab echt Angst davor“ „Lass uns mal hoch gehen und oben in Ruhe reden ja?“ ich nickte und somit gingen wir dann hoch und Basti kam direkt auf mich zu und umarmte mich „Du brauchst keine Angst zu haben mein Schatz ich bin doch immer bei dir“ „Ja schon aber deine Fans werden mich hassen. Jedenfalls ein paar von denen ich mein jeder will deine Freundin sein und dann kommt eine daher gelaufene Leo und ja ich will deiner Karriere nicht schaden Schatz ich will nicht das du Fans wegen mir verlierst“ und somit steigen die Tränen schon in meine Augen. „Och Schatz bitte nicht weinen. Ich liebe dich okay? damit müssen die einfach Leben und wenn sie dich wirklich hassen sollten und somit meinen sie sind nicht mehr meine Fans dann waren das einfach nie wahren Fans denn die bleiben für immer und gehen nicht wenn ich eine Freundin habe“. Immer noch in seinen Armen bekam ich nur ein leises „Mhm“ raus. „Aber weißt du von was ich am meisten Angst habe?“ „was denn?“ fragte er mich. Ich drückte mich leicht von ihm weg und lief zu seinem Bett um mich da drauf zu setzen. „Ich hab Angst das du Schluss mit mir machst wenn mich alle hassen und du Fans verlierst und ei…“ „Psch Psch Psch… Schatz bitte sag das nie wieder. Ich mach doch nicht mit der Person Schluss die ich so sehr Liebe und einfach froh bin das ich sie habe nur weil ich ein paar Fans verliere? Niemals. Ich liebe dich Leonie Müller. Ich liebe dich okay?“. Ich ließ mich in seine Arme fallen und er drückte mich stark an sich. „Ich liebe dich auch Basti. Du bist einfach der Beste.“ Wir ließen uns zusammen nach hinten Fallen und ich kuschelte mich an seine Brust. Basti strich mir langsam über den Kopf. Ich erhob mein Kopf kurz und sah in seine wunderschönen Augen und lächelte dann kurz um danach gleich meine Lippen auf seine zu legen. „Ich liebe dich so sehr“ nuschelte ich gegen den Kuss. „Ich dich auch mein Schatz“ nuschelte Basti zurück. Nachdem ich mich von ihm gelöst hatte legte ich meinen Kopf wieder auf seine Brust und schloss meine Augen. Wieder strich Basti mir sanft über den Kopf bis ich langsam aber sicher einschlief jedoch nicht ohne ein leises „Gute Nacht mein Sonnenschein“ zu hören und zu lächeln.

Kommentare:

  1. aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaawr!
    wie sehr er sich immer um sie kümmert (:
    ich glaube, das würde basti genauso tun! immer versuchen, dass seine freundin glücklich ist :)
    wieder einmal sehr sehr schön! :* ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss der da über mir Recht geben! Dieser Teil ist so richtig niedlich! & wieder so schön geschrieben! & wirklich, wie er sich um sie kümmert! Ich will auch mal in seinen Armen liegen! ;)

    AntwortenLöschen
  3. Also ich muss den beiden da Recht geben ;)
    Der Teil ist mal richtig süüüß <3
    Soo einen möcht ich auch als Freund haben :))
    Wie süüß Basti sich um sie kümmert *_*
    Ich glaube da möchte jeder von uns gerne an ihrer Stelle sein...

    AntwortenLöschen