28.11.2011

23) Gelungene Überraschung ♥


Und hier ist der Verprochene Teil *:
Viel Spaß beim Lesen ♥ und Danke für die Vielen Süßen Kommentare ((:

Bastis Sicht
Am nächsten Morgen stand ich erst um 10uhr auf „VERDAMMT VERSCHLAFEN“ schnell ging ich Duschen packte meine Sachen ein und rannte runter in die Lobby wo mein Manager und Georg schon auf mich warteten. „Sebastian du bist schon 20min. zu spät“ Bla bla bla sonst bin ich immer pünktlich dachte ich mir „Ja sorry ich hab verschlafen und musste mich eben noch schnell total  beeilen“ wir waren schon am Auto angekommen. Jetzt musste ich noch 3Stunden im Auto verbringen bis wir dort waren wo mein Auftritt stattfindet. Im Auto schlief ich mal wieder ein das war schon Routine aber was soll man bitte sonst tun Autofahrten sind alleine LANGWEILIG :D !.
Nach 3 Stunden kamen wir dann endlich an. In einer halben Stunde war mein Auftritt also ging ich schon mal Backstage zog mich um und schon war ich bereit. Ich hatte noch ein wenig Zeit also schaute ich mir den Text noch einmal an der Auftritt würde nur eine Stunde gehen das hieß wir währen um 15uhr fertig dann nochmal  2 Stunden Autofahrt oh Gott immer diese langen Autofahren dachte ich mir aber es würde sich lohnen (:. Und schon waren die letzten 10minuten vorbei und ich stand auf der Bühne. Ich sang Hard to Love You, nur noch kurz die Welt retten, Home, Monsta und I promised myself danach war auch dieser Auftritt zu Ende. Ich ging schnell Backstage nahm meine Sachen und steuerte direkt aufs Auto zu aber mein Manager kam mir dann doch nochmal in die Quere jedoch sagte er mir nur kurz das mein Auftritt gut war und das er mir für die nächsten Tage viel Spaß wünsche. Ja die werde ich hoffentlich haben. „Jetzt geht’s los“ sang ich als ich ins Auto stieg wo Georg schon die ganze Zeit lang gesessen war. „Da freut sich aber jemand gewaltig ENDLICH wieder Auto zu fahren“ sagte er dann ironisch. „Na klar es gibt nichts besseres man“ lachte ich. Wir fuhren los. Diesmal schlief mal nicht ein und hörte die ganze fahrt lang entweder Musik oder quatschte mir Georg. „So wir sind gleich da“ „Was echt? Das ging ja flott“ „Na klar mit mir als Fahrer geht alles Flott“ lachte Georg „Jaja ist klar :D ja okay ich ruf sie jetzt an okay?“ „Ja klar mach wir sind echt gleich da“ „alles klar“ und schon rief ich sie an.
 „Hallo?“ ertönte ihre Stimme die mein Herz wieder rum ausrasten brachte.
B: „Hey Leo ich bin es Basti“
keine Antwort.. nur ein kleiner rascheln ehm okay?
B: „Leo alles okay bei dir?“
L: „Ja Ja klar alles gut ich war eben nur so überrascht als ich deine Stimme gehört habe.“
B: „Haha wieso denn? Ist meine Stimme so schrecklich?“ sagte ich dann traurig man war meine Stimme wirklich so schlimm am Telefon oder was ist los?
L: „Nein die ist doch nicht schrecklich und das weißt du selber ich hätte bloß nicht damit gerechnet das du anrufen würdest“
B: „Achso okay (: aber genau das tue ich gerade“
L: „Genau“ wir lachten kurz
B: „Was machst du so?“
L: „Ich bin gerade am Tatort angekommen“
Was für ein Tatort bitte?? :D
B: „Hä was?“ sagte ich dann lachend ich mein HALLO ? Tatort?
L: „Bin gerade auf dem Spielplatz und sitze auf der Bank“
B: „Ach das meinst du mit Tatort :D aha musste da jemand wieder mit der Seilbahn fahren?“  grinste ich vor mich hin. Wir waren schon angekommen wo ich hinwollte ich klärte mir Handsprache einem Stift und einem Blatt mit Georg ab wie das weiter ablaufen würde. Dann lief ich einfach los.
L: „Nein nicht wirklich :D ich hatte bloß Langeweile da keiner Zeit hat heute und musste etwas nachdenken da tut es schon etwas gut bisschen draußen rumzulaufen oder eben hier auf der Bank zu sitzen“ sagte sie dann ganz ruhig.
B: „Ach so stör ich gerade?“ Oh nein bitte nicht.
L: „Ne das tust du nicht was machst du eigentlich so“
B: „Ich laufe auch gerade bisschen herum eben stand ich noch da und wusste nicht was genau ich machen soll also dachte ich mir ich lauf mal los mal schauen wo mein Weg endet“ wir lachten kurz
L: „Na dann pass mal auf das du dich nicht verlaufen tust“
B: „Ne mach ich bestimmt nicht obwohl ich nur einmal hier war weiß ich ganz genau wo ich hinlaufen muss“
L: „Dann ist ja gut“
B: „Ja so ist es und wann hast du vor nach Hause zu gehen?“
L: „Weiß ich noch nicht aber ich denke ich werde noch ein bisschen hier sitzen und alles Revue passieren lassen“ was  war denn bitte bei ihr los? War sie irgendwie traurig oder so ://?
B: „Okay aber alleine ist es doch auch blöd bzw. langweilig oder?“
L: „Ja klar aber was soll ich denn machen keiner ist so Hobbylos wie ich“ da irrt sie sich aber :D
B: „Du bist doch nicht Hobbylos“
L: „Doch schon ein wenig :D“ und erneut lachten wir.
Ich lief und lief und lief einfach weiter und schon raste mein Herz wieder viel schneller als sonst.
Es herrschte gerade Stille.
L: „Sag mal wo bist du eigentlich?“ fragte sie ich antwortete ihr mit einem flüstern
B: „Merkst du gleich“
L: „Okay? Wie bitte soll ich das merken :D und wieso flüsterst du?“ antwortete sie mir aber in diesem Moment lag meine Hand schon auf ihrer Schulter und sie drehte sich um und sah mir mit ihren wunderschönen glänzenden Augen in die Augen. Ich war weg einfach vertieft in ihre Augen.
Wir standen uns einfach gegenüber bis sie mich plötzlich ganz schnell umarmte. „Heeeeeeeeeeey“ ich erwiderte ihre Umarmung ich sah das was auf dem Boden einge“zeichnet“ war es war ein Herz in dem Herz war ein B und außen rum waren Fragezeichen. Wow ein B. meine Laune war etwas verdorben aber als wir uns von unserer Umarmung die etwas länger ging lösten und ich erneut in ihre Augen sah war alles verschwunden. „Hallo… Überraschung“  sagte ich dann und grinste sie an. „Die ist dir echt gelungen (: endlich sehen wir uns wieder“ „Ja endlich (: und ich bin verdammt froh das du heute nichts mit deinen Freunden unternommen hast sonst hätte ich wohl Stundenlang vor deiner Haustür auf dich warten müssen“ und schon lachte sie kurz auf. „Haha das wäre ja schon cool gewesen so vor der Haustür zu sitzen und zu warten bis endlich die olle Leo wieder kommt :D wenn sie überhaupt kommen würde“ „Hä wieso wenn sie überhaupt kommen würde?“ „Ja meistens ist es so wenn wir was am Wochenende machen schlafen wir dann auch bei jemanden :D oder du hättest gleich 4-6 Mädels auf einmal getroffen wenn sie dann bei mir geschlafen hätten :D“ ach so meinte sie das „Ja aber du alleine würdest mir schon reichen“ o.o das hab ich jetzt nicht laut gesagt oder? Ich glaube schon denn sie wurde rot wie süß :). Es wurde etwas frisch und da Leo nur in einer kurzen Hose und einem Top draußen war hatte sie Gänsehaut bekommen ich überlegte schnell war wir machen konnten doch Leo kam mir zuvor „Basti wollen wir zu mir gehen es ist schon etwas kühl hier draußen“ lächelte sie mich an „Klar können wir machen“ sagte ich und sie lief los ich zog schnell meinte Weste aus und legte sie ihr über die Schultern „Ich hab gesehene du hattest Gänsehaut und nein mir ist nicht kalt ohne weste “ sagte ich noch dazu weil ich ganz genau wusste das sie gleich mit –Nein schon okay sonst frierst du doch- kommen würd natürlich grinste ich dabei. Wir waren bei ihr angekommen und gingen rein zogen unsere Schuhe aus. Leo rannte förmlich ins Wohnzimmer schnappte sie die Decke die auf dem Einzelsofa lag und schmiss sich auf die größere Couch. „Wah man wie kann mir bitte im September so kalt sein?“ fragte sie mich dann „Schon etwas komisch aber ehrlich gesagt ist es ab 18uhr wirklich kühler geworden“  „Aber wie“ grinste sie mich an „Hast du Hunger? Willst du was trinken oder so“ fragte sie dann. Hunger hatte ich eigentlich schon aber  ich wollte nicht, dass sie jetzt extra wegen mir etwas machen muss. „Ich würde schon gerne etwas trinken“ sie stand auf und kam mit einem Glas zurück genau in dem Moment als sie mir das Glas geben wollte knurrte mein Magen. VERDAMMT was ein Zeitpunkt dachte ich nur. „Okay.. Tiefkühlpizza?“ fragte sie mich nun und grinste. „Mhm wäre wohl besser :/ aber nur wenn es dir wirklich nichts ausmacht“! „Ach quatsch ehrlich gesagt hab ich auch Hunger“ :D Also ging sie in die Küche ich fragte ob ich ihr helfen sollte aber sie wollte ja nicht. „So Pizzen sind im Ofen“ sagte sie und schon saß sie wieder unter ihrer Decke. „Wollen wir noch einen Film gucken?“ schlug Leo vor „Klar können wir machen“ stimmte ich ihr zu. „Welchen willst du denn schauen?“ fragte ich sie noch schnell „Ach ehrlich gesagt ist es mir egal :D“ „Mir auch“ „okay dann gucken wir Bad Teacher“  „Ja das soll ein Guter Film sein“ sagte ich und schon war sie oben und kam mit einer DVD in der Hand runter.  Sie machte den Film an aber stoppte sofort wieder ging in die Küche und kam mit unseren Pizzen zurück. Dann startete sie den Film sie saß auf einem Sofa und ich auf einer anderen. Nachdem die Pizzen leer waren lehnten wir uns nach hinten und schauten den Film. Irgendwann bekam ich Gänsehaut weil auch mir kalt geworden war. Ich hörte nur ein stumpfes Klopfen und schaute zu Leo die ihre Decke „aufgemacht“ hatte und auf den Leeren Platz neben ihr auf dem Sofa klopfte das mir sagen sollte das ich mich zu ihr setzen kann. „Ich hab gesehen du hast Gänsehaut“ sagte sie wie ich es ihr vorhin draußen gesagt hatte ich lächelte sie kurz an und setzte mich neben sie. Sie deckte mich zu und schon schauten wir den Film weiter an manchen Stellen lachten wir an manchen saßen wir einfach nur da und schauten ihn uns an. Mitten im Film legte Leo ihren Kopf auf meine Schulter ich sah das sie eingeschlafen war. Ich fühlte mich einfach so Wohl in diesem Moment und genieße es einfach bis ich selber einschlafe.

Kommentare:

  1. süß :)
    ich freu mich schon auf den nächsten teil

    AntwortenLöschen
  2. WOW!!! richtig schöner teil *____*


    weiter so :))

    AntwortenLöschen
  3. ich möchte meeeeeeehr! :)
    sehr sehr toll geschrieben! (;

    AntwortenLöschen