16.02.2012

72 Sorgen :/

und hier ist der Teil <3

Und diese Stimme kannte ich zu gut also duckte ich mich schnell wieder hinter der Mauer und lauschte den beiden beim Reden. „Ist sie hier?“ „Nein ist sie nicht und der letzte Zug kam schon vor fast 2 Stunden und der nächste kommt in 20minuten“. „Wo ist sie denn nur. Ich bin so ein IDIOT so ein Arschloch AH MAN was hab ich bloß getan wieso? WIESO hab ich das bloß getan dieser scheiß Alkohol“ „Beruhig dich bitte… bitte wir werden sie schon finden… hoffe ich“ „Ja siehst du, du hoffst es aber wir MÜSSEN sie finden man Phil ich hab sogar Angst sie anzurufen oder ihr eine sms zu schreiben weil ich ihre traurige Stimme einfach nicht ertragen kann es tut mir dann so Weh verstehst du? Es tut einfach so sehr weh und weil ich weiß, das es wegen mir ist und ich sie so sehr verletzt habe tut es noch mehr weh. Allein der Brief was da alles stand man ich will gar nicht wissen wie beschissen Weh es ihr getan haben muss“ „Welcher Brief?“ „Sie hat mir einen Brief geschrieben und ihn auf mein Bett gelegt bevor sie gegangen ist ich zeig ihn dir später aber jetzt komm. Wir müssen weiter suchen“. Somit hörte ich wieder Schritte die die Treppen runterrannten. Ich fing wieder an zu weinen und bemerkte gar nicht, das gerade ein Zug angefahren war und die Türen sich schon wieder schlossen. Auf einem Mal stand ich auf schnappte meine Tasche und versuchte die Tür noch aufzuhalten aber es klappte nicht und der Zug fuhr weg. Ich lies mich auf meine Knie fallen und seufzte laut während die Tränen immer noch liefen. „Wäre ich erst gar nicht hergekommen“ sagte ich leise zu mir selbst stand auf und setzte mich wieder auf die Bank. Wann wieder ein Zug kommen würde wusste ich nicht jedenfalls schaute ich auf mein Handy. 18 Anrufe in Abwesenheit. 6 neue Nachrichten. Die sms waren von Phil, Mia und eine von Basti. Die Anrufe waren ebenfalls von Phil (9), Mia (5) und Basti (4). Ich öffnete nur die sms von Mia was wollte sie denn jetzt von mir während sie im Urlaub war?

„Maus o.o?
WO BIST DU?
Basti hat mich angerufen er macht sich Sorgen um dich du gehst nicht an dein Handy nichts? Keiner weiß wo du bist…
bitte, bitte ruf mich an wenn du meine sms liest an dein Handy gehst du ja nicht mal dran wenn ich anrufe :/ ich mach mir  auch Sorgen um dich Schatzi bitte melde dich bei mir :(
Lass und reden du weißt zusammen schaffen wir doch alles(:
Was bisher auch immer so :*
Ich liebe dich Maus und machte mir echt Sorgen ♥“

Basti hatte also bei Mia angerufen. Ich war stark am Überlegen ob ich Mia antworten sollte oder nicht ich wusste nicht genau ob sie Basti anrufen würde oder nicht auch wenn ich sie darum bitten würde das sie es nicht machen soll aber die war meine Beste Freundin daher würde sie das nicht machen wenn ich es ihr sagen würde. Ich schrieb ihr nicht zurück sondern rief sie gleich an.

„LEO endlich wo bist du?“ meldete sie sich gleich.
L: „Am Bahnhof“ antwortete ich ihr weinerlich
M: „An welchem Bahnhof? Bei uns oder noch in Köln?“
L: „In Köln… der Zug ist zwar gekommen vor etwa 10 Minuten aber ich war zu sehr in Gedanken und habe es erst mitbekommen als die Türen schon wieder geschlossen wurden… und jetzt sitze ich hier… alleine und bin nur noch am weinen“
Wir redeten sehr lange ich war froh das Mia für mich da war obwohl sie gerade Relaxen könnte und einfach abschalten aber dank mir… bzw. Basti ging das jetzt wohl doch nicht wirklich gut.
M: „Oh Maus bitte… bitte mach dich jetzt nicht so sehr Kaputt obwohl ich mir sehr gut vorstellen kann wie mies es dir geht und wie kaputt dich das alles eigentlich macht. Ich wäre jetzt echt gerne bei dir und würde dich trösten und dir lange zuhören aber ich bin zu weit weg muss jetzt auch auflegen. Entweder du nimmst den nächsten Zug nach Hause oder du gehst zurück zu Basti… oder Phil.
L: „Du kannst auch nicht immer bei mir sein. Ich versuche es Mia… ich versuche es aber es klappt nicht es tut einfach so Weh man naja ich überlege es mir einfach lange kann ich hier nicht mehr bleiben wir haben schon 18Uhr und es wird langsam schon dunkel“
M: „Jap bitte beeil dich ich mache mir echt Sorgen um dich Mausi ich ruf dich morgen oder so wieder an ja?“
L: „Klar mach das und Danke Mia“
M: „Bitte, bitte dafür sind Freunde da bis morgen ich liebe dich Schatzi“
L: „Ich liebe dich auch… „

dann legten wir auf. Ich saß noch eine Weile da und überlegte. Was war in den letzten Stunden alles passiert. Alles schien mir irgendwie zu viel zu sein denn ab und zu wurde mir schwindelig aber ich ignorierte es einfach. Ich saß weitere Stunden einfach da ab und zu vibrierte mein Handy mal war es Phil der anrief mal Felix mal Basti aber auch Margit hatte ab und zu angerufen. Es war kurz vor 21uhr und ich saß immer noch am Bahnhof. Ich will gar nicht wissen wenn mich jemand hier gesehen hätte und nach paar Stunden saß ich immer noch da und dann immer noch und so weiter der jenige würde sich auch denken hat die kein zuhause. Ich nahm mein Handy in die Hand und beschloss nach langem Überlegen Phil anzurufen.
„LEO ENDLICH KLEINE WO BIST DU WIR MACHEN UNS ALLE SCHON VOLL DIE SORGEN KEINER WEIß WO DU BIST“ schrie er schon ins Telefon. „Ist ja gut… ich lebe ja noch… wo bist du gerade? Vor allem bist du alleine?“ fragte ich Phil. „Bin gerade heim gekommen wir haben dich überall hier in Köln gesucht und ja bin alleine jetzt sag aber du Wo bist du?“ fragte er mich total aufgebracht „Am  Bahnhof“ „aber hä? Ich bin doch auch dort gewesen und hab nachgeguckt da war keiner und dein Zug war schon weg und…“ „Ja ich weiß ich hab euch gesehen… ich hab mich versteckt ich konnte in dem Moment einfach nicht rauskommen und Basti in die Augen sehen tut mir Leid aber bitte… bitte kannst du mich irgendwie abholen mir geht’s gerade körperlich total schlecht und wenn es okay wäre dürfte ich heute bei dir schlafen“? fragte ich Phil als ich merkte das es mir wirklich beschissen ging. „Ja klar kein Problem ich komm dich sofort holen mit meiner Mum ja? Keine Sorge wir sind in 10min da“ „okay bis gleich“ sagte ich und legte auf. Ich saß wieder auf meiner Stammbank als ich eine Hand auf meiner Schulter spürte. „Hey kleine“ ich zuckte zusammen stand aber gleich auf und umarmte Phil „Du hast uns allen echt ein riesen schreck eingejagt“ Phil strich mir über den Rücken und versuchte mich abzuregen. „Es tut mir Leid Phil aber ich konnte einfach nicht mehr ich musste alleine sein“ „Schon okay… komm jetzt erst mal mit nach Hause“. Wir liefen stumm zum Auto und fuhren dann stumm auch weiter zu Phil nach Hause. Phil nahm meine Tasche und trug sie rein kam dann aber wieder raus um mir zu helfen „Danke geht schon“ Phil nickte half mir aber trotzdem noch. „Willst du etwas essen?“ fragte mich seine Mutter gleich total besorgt „Nein danke ich hab keinen Hunger“ antwortete ich ihr „aber ich würde sehr gerne etwas trinken“ versuchte ich sie anzulächeln aber es gelang mir nicht so gut. „Okay setzt dich schon mal hin ich bring dir was ja?“ ich nickte. Phil und ich saßen auf der Couch als seine Mutter mit einem Glas Wasser kam „Dankeschön“ „Bitte so ich bin dann auch mal weg muss noch Arbeiten bis morgen Gute Nacht“ „Nacht“ antworteten wir ihr und wieder schweigen. „Phil weißt du… ich vermisse ihn gerade so sehr aber irgendwie habe ich auch so eine riesen Wut in mir drin das glaubst du gar nicht“ „Doch Leo das glaube ich dir und ich kann dich einfach nur total verstehen. Es war einfach eine schreckliche Situation und wenn man das dann auch noch so sieht und weiß das der Partner es gar nicht merkt das die Freundin dabei steht und zuguckt das ist dann noch mal schlimmer aber glaub mir Basti bereut es… Er bereut es so sehr Leo das glaubst du mir gar nicht“ erklärte mir Phil und wieder fing ich an zu weinen „Psst bitte beruhig dich wir schaffen das schon irgendwie“ versuchte Phil mich aufzumuntern. Ich ließ mein Kopf auf seinen Schoss fallen und legte mich mit dem Rest meines Körpers auf die Couch.

Kommentare:

  1. oh gott :'( ich musste weinen :'( so toll geschrieben (Y)

    weiter so :**

    AntwortenLöschen
  2. Aber wirklich...so toll geschrieben! Zum Glück habe ich eben nicht sein Album gehört, sonst hätte ich wieder voll geweint...Ich will jetzt wissen wie es weiter geht! Schreib weiter! ;P

    AntwortenLöschen
  3. Echt super schön geschrieben :) musste mit heulen :`) Mach weiter so freu mich schon auf den nächsten Teil :)) <3


    Anna

    AntwortenLöschen